GfK:Intro:Wolfsflüche

Stand: 05-06-2011

Was allgemein unter GfK-Übenden als Wolfs-Spruch bekannt ist,
nenne ich lieber Wolfs-Fluch,
denn es ist ein Versuch, Macht über Dich auszuüben.

Wenn der "Wolf" Dich also mit einer seiner "Diagnosen" verflucht,
was macht es mit Dir und wie reagierst Du darauf?

Nehmen wir zum Beispiel an, er hat gesagt:
"Du bist aber auch zu gar nichts zu gebrauchen!"*
Und nehmen wir an, Du bist in dem Moment nicht "Giraffe" genug gewesen,
um seine Bedürfnisse dahinter zu hören, etwa:
"Ich hatte gehofft (hatte mich darauf verlassen),
du würdest dies&das für mich tun. Nun bin ich enttäuscht,
weil du es nicht (so wie ich mir das gedacht/gewünscht hatte) erledigt hast.
"
Also hast Du es persönlich genommen.
Das bedeutet, der Fluch ist bei Dir angekommen;
Du hast ihn angenommen.
Jetzt bist Du durch den Fluch gebunden.

Jetzt hast Du wieder die Wahl:

  • Willst Du zurück-fluchen und so auch ihn binden, euch mit Flüchen aneinander binden?

  • Oder fühlst Du Dich in der Opfer-Rolle wohler? Möchtest Du vielleicht bei anderen etwas jammern: "Der hat mich schlecht behandelt!", also etwas hinter seinem Rücken über ihn fluchen?

  • Möchtest Du es lieber still in Dich hinein fressen? Immerhin hörst Du das nicht zum ersten Mal. Wird wohl schon was dran sein!

Nehmen wir an, Du hast im "Großen Buch der GfK-Sprüche" gelesen und entscheidest Dich deshalb, diese wunderbare Methode anzuwenden.

  1. Du analysierst also die Situation,

  2. wirst Dir Deiner Gefühle bewusst

  3. und findest heraus, welches Deiner Bedürfnisse durch diesen Fluch so stark verletzt wurde, dass Du Dich darüber so aufgeregt hast.

  4. Jetzt überlegst Du Dir noch, worum Du Dich bitten könntest, damit es Dir wieder besser geht.

Was bist Du doch für ein guter Zauberlehrling ;-)
Jetzt hast Du Dein angeschlagenes Selbstbewusstsein wieder einigermaßen aufgerichtet.

Bis zum nächsten mal!

Aber genügt es, im großen Buch der Sprüche zu lesen und ein paar Textaufgaben zu machen?
Ist GfK denn so etwas wie Lückentexte füllen?
Wird man Flüche wieder los, indem man eine Weile nachdenkt?
Bist Du verflucht worden, indem der Wolf gedacht hat, wie nutzlos Du für ihn bist?
Oder war es nicht eher so, dass er den Fluch laut ausgesprochen hat, mit Überzeugung?

Es genügt nicht, den Zauberspruch nur zu kennen,
man muss ihn auch laut aussprechen,
damit er wirksam wird!
Um Dich von dem Fluch wirklich zu befreien,
musst Du einen Gegenzauber aussprechen.
Das bedeutet, das gleiche zu tun,
wie der Wolf, der Dich verflucht hat:
- Laut zu Dir sprechen! -

Zuerst bastelst Du Dir
mit der Technik der 4 Schritte
Deinen ganz persönlichen Gegenzauber,
Deine Bitte an Dich selbst.
Und dann sprichst Du ihn aus,
verleihst dem Zauber Leben,
durch Deine Stimme,
Deine Überzeugungskraft,
Deinen Willen.

Vorher sind alles nur Übungen im Textbuch,
harmlos, wirkungslos.

Also: "Mach Spruch!"


*"Du bist die Beste!" ist auch ein Fluch. Man erkennt Flüche nicht daran, dass sie negativ sind, sondern daran, dass Jemand Dich definiet.